KV Nordrhein fordert Konzentration auf das Wesentliche – und einen Schutzschirm für die Praxen

Die aktuelle Situation führt die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Nordrhein und ihr Personal an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Die Zahl der in NRW bestätigten SARS-CoV-2-Infektionsfälle steigt täglich drastisch an. Stand heute, 17. März, gibt es NRW-weit rund 3060 Infizierte.