Site Loader

Für die Bestellung von Corona-Impfstoff zur Verimpfung in der Woche vom 21. bis 27. März gibt es zwei Neuerungen: Erstmals können Praxen auch den neuen Impfstoff Nuvaxovid des Herstellers Novavax ordern; außerdem ist der Impfstoff Spikevax von Moderna nun auch für Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren zugelassen. Anders als beim Kinderimpfstoff von Biontech/Pfizer gibt es für Spikevax aber keine gesonderte Formulierung. Kinder erhalten zur Grundimmunisierung die halbe Menge wie Erwachsene – also je Impfung 0,25 ml statt 0,5 ml. Eine Impfung von Personen unter 30 Jahren mit Spikevax wird von der Ständigen Impfkommission allerdings nicht empfohlen. Die Impfstoffe von Novavax, Moderna, Johnson & Johnson sowie der Kinderimpfstoff von Biontech/Pfizer können unbegrenzt bestellt werden. Für sie gibt es keine Höchstbestellmengen. Nur für den Erwachsenenimpfstoff von Biontech/Pfizer gilt weiterhin eine Höchstbestellmenge von 240 Dosen (40 Vials) pro Ärztin/Arzt.

Hinweise zur Impfstoffbestellung in KW 12

Bitte bestellen Sie Ihre benötigten Impfstoffdosen für die Woche vom 21. bis 27. März wie gewohnt zuzüglich Impfzubehör bis spätestens kommenden Dienstag, 15.3., 12 Uhr, bei Ihrer Apotheke. Das Bundesgesundheitsministerium appelliert, nur so viel Impfstoff zu bestellen, wie innerhalb der jeweiligen Woche verimpft werden kann, um Verwurf zu vermeiden.

Informationen zu Novavax

Der neue Protein-Impfstoff Nuvaxovid ist ab 18 Jahren zugelassen. Ein Vial von Nuvaxovid enthält zehn Dosen zu je 0,5 ml. Es ist keine Rekonstitution notwendig. Für die Abrechnung gibt es folgende Pseudonummern:

NovavaxErst-impfungAbschluss-impfungAuffrisch-impfung
Impfung allgemeine Indikation88335A88335B88335R
Impfung berufliche Indikation88335V88335W88335X
Impfung Pflegeheimbewohner/in88335G88335H88335K
Pseudonummern

Novavax ist im Impf-Doku-Portal der KV Nordrhein für die tägliche Meldung der Impfungen bereits angelegt. Weitere Informationen zur Anwendung von Nuvaxovid sowie die Produktinformation und einen Steckbrief zum neuen Impfstoff hat die KBV hier zusammengefasst:

Impfstoff von Johnson & Johnson länger haltbar

Eine weitere Neuerung gibt es bei der Haltbarkeit des Impfstoffs Janssen von Johnson & Johnson. Er ist bei Kühlschranktemperaturen von 2°C bis 8°C anstatt 4,5 Monate nun bis zu elf Monate haltbar, wobei das aufgedruckte Verfalldatum (EXP) nicht überschritten werden darf. Die Produktinformation wurde entsprechend angepasst:

  • Produktinformation COVID-19-Vaccine Janssen von Johnson & Johnson

KVNO Praxisinfo | Themen: Impfstoffbestellung, Versorgung von Geflüchteten, Impf-Empfehlungen für Geflüchtete, Hilfseinsatz in der Ukraine

Rund um Corona

Auf dieser Webseite finden Sie alle Meldungen rund um Corona und die Impfungen. Weitere Meldungen zu anderen Themen finden Sie auf der Webseite der KV Nordrhein unter www.kvno.de.