Site Loader

Für die Woche vom 11. bis 17. Oktober (KW 41) können Praxen Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson bestellen. Es gibt keine Vorgaben zu Bestellmengen.

Bestellen Sie den Impfstoff und die Impfstoffmengen, die Sie für Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen in der KW 41 benötigen, bitte bis morgen, 28. September, 12.00 Uhr, bei Ihrer Apotheke. Sie brauchen dafür nur ein Rezept; die Unterscheidung zwischen Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfung auf dem Rezept ist nicht erforderlich. Geben Sie lediglich die Gesamtzahl der Dosen je Impfstoff an und ergänzen Sie auf dem Rezept „inklusive Impfzubehör“.

Umstellung des Bestellprozesses voraussichtlich Ende Oktober

Grundsätzlich plant das Bundesgesundheitsministerium (BMG), den Bestellprozess für Impfzubehör zu ändern. Zukünftig soll das Impfzubehör nicht mehr zusammen mit dem Impfstoff ausgeliefert werden, sondern die Arztpraxen sollen Spritzen, Kanülen sowie gegebenenfalls NaCL-Lösung entsprechend ihres Bedarfs bestellen können. Die Kosten für das Impfzubehör werden weiterhin vom Bund übernommen.

Ursprünglich sollte die Umstellung bereits Anfang Oktober erfolgen. Das BMG benötigt jedoch nach eigenen Angaben noch Zeit, um Einzelheiten zur Bestellung des Impfzubehörs festzulegen, sodass der Wechsel auf voraussichtlich Ende Oktober verschoben wird.

Auch für die bereits getätigte Bestellung für die Auslieferung am 4. Oktober erhalten die Praxen das Zubehör wie bisher praktiziert. Weitere Informationen rund um die Corona-Impfstoffe und das Impfzubehör hat die KBV auf dieser Seite veröffentlicht:

Impfungen gegen SARS-CoV-2: Impfstoffe und Zubehör

KVNO Praxisinfo | Themen: Impfstoffbestellung, Auffrischungsimpfung