Site Loader

Der Apothekerverband und die Apothekerkammer Nordrhein haben ihre Mitglieder heute über die Impfstoff-Liefermengen für die Woche vom 20. bis 24. Dezember 2021 (KW 51) informiert. Danach bleibt es für das Vakzin Comirnaty von Biontech/Pfizer bei Mengenbegrenzungen.

Impfstoffbestellung bis kommenden Dienstag (14. Dezember), 12 Uhr

Die Höchstbestellmenge pro Arzt/Ärztin für das Vakzin Comirnaty wurde laut der Apothekermitteilung erneut auf 30 Dosen (fünf Vials) festgesetzt. Abhängig von der Zahl der bestellenden Ärztinnen und Ärzte müssen Praxen sich weiterhin darauf einstellen, dass sie weniger als 30 Dosen erhalten.

Für die Impfstoffe von Johnson & Johnson (Janssen) und Moderna (Spikevax) ist keine Kontingentierung vorgesehen. Kürzungen können jedoch auch bei Spikevax nicht ausgeschlossen werden.

Hinweis: Damit ausreichend Biontech/Pfizer-Vakzin (Comirnaty) für die Impfung von Unter-30-Jährigen und Schwangeren zur Verfügung steht – diese beiden Gruppen sollen nach STIKO-Empfehlung ausschließlich Comirnaty erhalten – empfehlen wir, für die anderen Altersgruppen bevorzugt Impfstoff von Moderna zu bestellen.

Auslieferung von Comirnaty für Kinder

Bislang angekündigt war die Auslieferung der bis 7. Dezember bestellten Impfstoffmengen des Biontech/Pfizer-Impfstoffs für Kinder von fünf bis elf Jahren für den kommenden Montag (13. Dezember). Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. (ABDA) weist jedoch darauf hin, dass die Auslieferung teilweise auch erst am Dienstag oder Mittwoch erfolgen kann. Es wird Impfzubehör mitgeliefert, das in seiner Spezifikation dem Zubehör für Comirnaty für die Altersgruppe ab zwölf Jahren entspricht. Sollten für die Verabreichung bei Kindern ggf. andere Kanülen benötigt werden, sind diese vom Arzt/von der Ärztin über den Sprechstundenbedarf zu bestellen.

Die nächste Bestellmöglichkeit für den COVID-19-Impfstoff Comirnaty für Kinder (5-11 Jahre) wird es erst wieder am 4. Januar 2022 geben.

KVNO Praxisinfo | Themen: Angepasste Testpflichten in Praxen, STIKO-Empfehlung zur Impfung der 5-11-Jährigen, Hinweis zur vereinfachten Aufklärung beim Boostern, KBV-VV-Forderung nach einem Corona-Bonus für MFA