Site Loader

Mit zahlreichen Ausnahme- und Übergangsregeln hat die ärztliche Selbstverwaltung bislang dafür gesorgt, dass die vertragsärztliche Versorgung auch unter den herausfordernden Bedingungen der Pandemie sicher­gestellt ist. Viele ärztliche Leistungen im Zusammenhang mit der Behandlung von COVID-19 sind neu in den Leistungskatalog aufgenommen worden oder mussten neu bewertet werden. Um Ihnen den Überblick über die verschiedenen Abrechnungsmöglichkeiten bei der Versorgung von Corona-Patienten zu erleichtern, hat die KV Nordrhein ein Merkblatt erstellt.

Getrennt nach dem Ort der Leistungserbringung zeigt die Übersicht, was bei der Abrechnung zu beachten ist. Konkret geht es um Informationen zur Abrechnung

  • i n der eigenen Praxis
  • von Haus-, Altenheim- bzw. Pflegeheimbesuchen
  • des organisierten Hausbesuchsdienstes
  • i n einem Testzentrum sowie
  • i n einem Behandlungszentrum.

Merkblatt: Coronavirus | Abrechnungsmöglichkeiten bei der Behandlung von Patienten (PDF, 160 KB)