Site Loader

Die Einrichtung von Diagnose- und Abstrichzentren zur Entlastung der Praxen hat sich bewährt. Die KV Nordrhein selbst hat am 4. März eine mobile Arztpraxis in Erkelenz im besonders betroffenen Kreis Heinsberg eingerichtet, die in Kooperation mit dem örtlichen Hermann-Josef-Krankenhaus betrieben wird. Derzeit werden dort 60 Abstriche pro Tag durchgeführt.

Darüber hinaus stellt die KV Nordrhein ärztliches Personal für 17 weitere Diagnose- und Abstrichzentren, unter anderem in Bonn, Düsseldorf, Köln, Leverkusen, Mühlheim, dem Rhein-Kreis-Neuss und dem Rhein-Sieg-Kreis. Weitere Zentren mit KV-Beteiligung sind in Planung.

Praxisinfo: Aktuelle Informationen zum Umgang mit der Coronakrise (PDF, 170 KB)